konzept picEine genaue Planung und ein gut durchdachtes Konzept im Vorfeld ersparen hinterher manch böses Erwachen.
Um eine fundierte und eine – an Internettechnologien gemessene – halbwegs langlebige Website zu erstellen, hat sich folgender Workflow bewährt:

Analyse im Vorfeld:

  • Unternehmensanalyse:
    Welche Produkte/Dienstleistungen bieten Sie an? Welche Ressourcen und Kapazitäten stehen zur Verfügung? Wo liegen Ihre Schwerpunkte?
  • Analyse der wichtigsten Mitbewerber:
    Wo stehen Ihre Mitbewerber, wie treten sie auf, mit welchen Angeboten präsentieren sie sich im Netz?
    Design, Usability, Interaktivität, Content und Funktionalitäten werden analysiert und ein best practice  Beispiel abgeleitet.
  • Technisches Umfeld:
    Die technische Umgebung wird abgeklärt. Gibt es schon eine Domain? Einen Webserver? Welches Hosting kommt in Frage? Stehen unternehmensinterne Ressourcen zur Verfügung um eine Betreuung der Website zu gewährleisten?

Die Tiefe der Analyse richtet sich nach dem jeweiligen Projektumfang.

Strategieentwicklung

  • Definition der Zielvorstellungen:
    Was möchten Sie mit Ihrem Internet-Auftritt erreichen? Möchten Sie einfach nur Ihr Unternehmen im Netz repräsentieren? Oder Ihren Bekanntheitsgrad erweitern? Produkte oder Dienstleistungen verkaufen?
  • Zielgruppenbestimmung:
    Wer sind Ihre (potentiellen) Kunden/Interessenten? Wen möchten Sie ansprechen? Welche Merkmale kennzeichnet diese Zielgruppe? Wie/womit kann man sie am besten erreichen?
  • Schwerpunkte:
    Welche Schwerpunkte möchten Sie setzen? Welches Bild, welche Inhalte möchten Sie primär von Ihrem Unternehmen oder Ihrer Organisation vermitteln?
  • Ressourcen:
    Auf welche Ressourcen können Sie realistischerweise zurückgreifen? Entsprechen Ihre Vorstellungen auch den vorhandenen Kapazitäten um diese umzusetzen und zu warten?

Konzepterstellung:

Auf Basis der vorangegangenen Analyse und Strategieentwicklung wird ein inhaltliches Konzept erstellt sowie Vorschläge zur Layoutgestaltung>

Das inhaltliche Konzept umfasst:

  • Schwerpunktsetzung der Präsentation
  • Strukturierung der Inhalte
  • Menüaufbau
  • Marketingstrategien (Suchmaschinen, Verlinkungen, ggfs. social media)

Durch die permanente Konfrontation mit den Wünschen, Bedürfnissen aber auch mancher Unsicherheit auf Kundenseite bin ich mir der Probleme bewusst, die zwischen den Anforderungen einerseits und der sinnvollen Anwendung andererseits entstehen können.
Nur eine vernünftige Balance zwischen dem, was das Internet an Mehrwert bietet und dem, was für Ihr Unternehmen effizient und gewinnbringend umgesetzt werden kann, legt die Weichen zum Erfolg.

Mehr zu meinem Internetverständnis >

Zum Seitenanfang